Aktuelles 2014

November 2014

Gemeinsamer Jahresausflug

mit dem Jagdhornbläsercorps Glandorf

 

Schon fast Tradition hat die alljährlich stattfindende Tagesfahrt die diesmal nach Melsungen/Hessen führte. Erstes Ziel war die Firma B.Braun, ein weltweit tätiger Konzern bei dem sich alles um das Thema Patientenversorgung rankt. Aufgeteilt auf vier Sparten, die allesamt im Gesundheitswesen tätig sind, beschäftigt der Konzern heute über 50.000 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von über 5 Milliarden Euro. Auch in Glandorf unterhält B.Braun eine Produktionsstätte in der Produkte für die Behandlung nierenkranker Patienten hergestellt werden. Das Werk in Melsungen wurde in den letzten Jahrzehnten im Industriegebiet Melsungen-Pfiefewiesen neu errichtet und ist mit Abstand der weltweit größte Produktionsstandort. Auch die Konzernzentrale befindet sich auf dem weitläufigen Betriebsgelände. Aus zeitlichen Gründen war es nicht möglich, alle für Besucher zugänglichen Betriebseinrichtungen zu besichtigen, unsere Gruppe hatte sich für die Medicalfertigung und Logistik entschieden. In der Medicalfertigung werden nach neuesten Produktionsmethoden Infusionsbestecke für den weltweiten Markt gefertigt. Beeindruckend war der hohe Automatisierungsgrad, dies setzte sich auch beim Rundgang in der Logistik fort. Ein weiterer Besichtigungspunkt war das Werk für Dialysemaschinen und Spritzenpumpen , daran schloss sich das Mittagessen in der Werkskantine an. Die Betriebskantine nennt sich nicht zu Unrecht Betriebsrestaurant, das Essen ließ keine Wünsche übrig. Am frühen Nachmittag folgte mit einer Besichtigung der Altstadt Melsungen ein weiterer Programmpunkt. Unter dem Motto: „Mit dem Bartenwetzer durch die Altstadt“ wurden uns die zahlreichen historischen Fachwerkhäuser gezeigt und deren Entstehung erläutert. Unter den Gebäuden befindet sich auch die Rosen-Apotheke mit der vor 175 Jahren die Firmengeschichte B. Braun begann. Der Abschluss dieser Fahrt fand in gemütlicher Runde beim Abendessen in der Gaststätte Buller in Glandorf statt. Rundum zufriedene Gesichter zeigten, dass die diesjährige Tagesfahrt allen Teilnehmern gut gefallen hat.  

Oktober 2014

Historische Landtechnik live erlebt !

Aktionstag 2014 !

 

Leicht bedeckter Himmel, angenehme Temperaturen, interessante Darbietungen und nicht zuletzt viele freiwillige Helfer waren die Garanten für einen tollen Aktionstag rund um das Thema historische Landtechnik. Schon vor dem offiziellen Beginn hatten sich die ersten Zuschauer eingefunden mit zunehmender Tagesdauer schwoll der Besucherstrom zu einer neuen Rekordmarke an. Sie bereuten sicher nicht ihr Kommen da der V.H.L.T. wieder einmal einige interessante Dinge auf seinem Tagesprogramm stehen hatte. Neben altbewährtem gab es einige erwähnenswerte Neuerungen die großen Anklang fanden. Auf dem Feld konnten die Besucher Deutschlands größten Modelltraktor, einen Schlüter, der im Maßstab 1: 2 von einem Landmaschinenfreund aus der Grafschaft Bentheim gebaut wurde, bei der Ackerarbeit bewundern. Der Modelltrecker brachte immerhin stolze 38 PS auf den Boden. An gleicher Stelle bewegte sich der vom V.H.L.T. kürzlich erworbene historische Niemeyer-Pflug mit der Typenbezeichnung Kettenjunge. Er verkörperte in eindrucksvoller Weise den Übergang vom Pferdegespann zum Treckerzug. Auf dem Dreschplatz war erstmals der weltweit erste Dreschmaschinentyp, ein Stiftendrescher im Einsatz. Der Drescher der Marke Lanz wurde ebenfalls in den letzten zwei Jahren vom V.H.L.T. erworben und hat über 100 Jahre auf dem Buckel. Für die jungen Besucher gab es mit dem Trampeltreckerparcour ebenfalls eine Neuerung die von den Kindern begeistert aufgenommen wurde. Auch die große Schiffschaukel, die in der Wiese umrahmt wurde von einigen Gehegen mit heimischen Haustieren war ein Anziehungspunkt für die Kinder.  Auf dem Hofgelände sorgte die  „Eckpoalband“, überwiegend bestehend aus Drehorgelspielern, für die passende musikalische Unterhaltung. Erfreuen konnten sich die Besucher auch an den Darbietungen der Volkstanzgruppe Bad Laer. Krönender Abschluss war dann das Trecker- Ballett mit sechs Alttraktoren, angeführt von einem Lanz-Bulldog. Unter den Klängen des Ferbeliner Reitermarsches drehten die Fahrer mit ihren Treckern in eindrucksvoller Weise ihre Kreise auf der Aktionsfläche. Beim gemütlichen Dämmerschoppen klang dieser tolle Tag, der viel Arbeit aber auch viel Freude bereitet hat, aus. Ein Dank allen, die zum Gelingen beigetragen haben.

 

Fundsache:

Auf einem der eingesetzten Planwagen wurde eine Geldbörse gefunden. Der Verlierer melde sich bitte bei Antonius Recker, Telef. 05426-3207

 

 

Termine:

 

Sonntag, 5. Oktober

Kürbisfest des Vereins Traktoren und historische Landmaschinen

Melle Buer

 Am Bergsiek 5, 49328 Melle-Meesdorf

 

Samstag, 11. Oktober 2014

Oldtimertreffen in Remsede

ab 9.00 Uhr Anmeldung im Festzelt

ab 10.00 Uhr Ausfahrt ca. 20 km

Mittagsverpflegung im Festzelt.

14.30 Uhr Aufstellung zum Festumzug durch das Dorf

Als Dankeschön erhält jeder Teilnehmer ein Präsent.

Eine gemeinsame Anfahrt ist nicht geplant. 

September 2014

Schulprojekt mit der

Ludwig-Windthorst- Schule erfolgreich abgeschlossen

 

Angefangen hat alles vor über 10 Jahren mit der erfolgreichen Restauration einer Kartoffellegemaschine.  Bedingt durch die guten Kontakte zur Ludwig-Windthorst-Schule, in Person zum damaligen Schulleiter Helmut Schmidt sowie dem verantwortlichen Lehrer für den technischen Unterricht, Herrn Fritze, kam man gemeinsam zu der Erkenntnis , dass die Restauration von landwirtschaftlichen Geräten und Maschinen durchaus ein wertvolle Bereicherung für den berufsvorbereitenden Unterricht sein könnte. Aufgrund der guten Resonanz blieb es nicht bei der einmaligen Aktion es schlossen sich im Laufe der Jahre eine ganze Reihe von verschiedensten Projekten an. Bei einem Projekt, der Instandsetzung eines Einachsschleppers, wurde der Unterricht sogar zweitweise in die Werkstatt des V.H.L.T verlegt. Äußerst schwierig und aufwendig gestaltete sich beispielsweise die Restaurierung einer handbetriebenen Standbohrmaschine die aus der ersten Werkstattausrüstung der ortsansässigen Firma Kahle stammte und zeitlich um 1890 einzuordnen ist. Nun zum aktuellen Objekt: Es handelt sich um einen Blasebalg der zum Entfachen des Schmiedefeuers in jeder Dorfschmiede im Einsatz war. So auch bei der Firma Stapel, einer ehemaligen Glandorfer Dorfschmiede. Nach eine Umstrukturierung der Firma hatte das gute Stück ausgedient und sollte entsorgt werden. Zufällig bekam unser Vorstandsmitglied Georg Diekriede davon Kenntnis und stellte das Objekt erst einmal sicher. Nach einem mehrjährigen „Dornröschenschlaf“ in einem unserer Depots wurden wir auf der Suche nach einem geeigneten Schulobjekt fündig und übergaben das marode Teil in die Hände von Michael Fritze. Nach vielen Stunden unentgeltlicher Arbeit, nur die Materialkosten wurden von unserem Verein übernommen, freuen wir uns, dieses aus der hiesigen Region stammende Teil künftig als ergänzenden Bestandteil der bereits vorhandenen Schmiede unseren Besuchern präsentieren zu können. Ein herzliches Dankeschön all denen, die am Projekt beteiligt waren, besonders den aktiven Schülern und ihrem Lehrer Michael Fritze. 

August 2014

Pfingstfahrt zum Hahnenmoor

 

Wieder einmal waren es tolle Tage, die 7 Mitglieder des V.H.L.T. im Emsland erlebten. Über 100 km  Wegstrecke, dieses Mal mit einer neuen Fahrtroute, die uns über Ibbenbüren, Recke, Fürstenau, Grafeld zum Ziel, dem ehemaligen Torfwerk am Naturschutzgebiet Hahnenmoor in der Gemeinde Herzlake führte, wurden in einer 7-stündigen Anfahrt gemeistert. Unterwegs wurde ein Mittagsrast auf dem Gelände der ehemaligen Brennerei Tebbenhoff in Settrup eingelegt. Wie immer wurden wir mit großer Herzlichkeit von den Mitgliedern der Oldtimer IG Hasetal empfangen und auf unsere schon beim letzten Treffen bevorzugten Standplätze für unsere Schlepper und mitgeführten Wohnwagen eingewiesen. Am Tag nach der Ankunft spannten wir unseren mitgeführten Planwagen an um unter der Führung unseres Mitglieds Werner Recker, der in Dohren wohnt, eine ausgiebige Tour durch das Emsland zu starten. Viele interessante Ziele wurden angesteuert, zur Mittagszeit wurde eine Rast in einem alten Gasthof, direkt an der Ems gelegen, eingelegt. Nach der Rückkehr ins Fahrerlager folgte der gemütliche Abend am Lagerfeuer, begleitet von zünftiger Musik. Am Hauptveranstaltungstag, der am darauffolgenden Pfingstsonntag stattfand, trafen sich zahlreiche Oldtimerschlepper aus der näheren Umgebung um ihre Alttraktoren der Öffentlichkeit zu präsentieren. Leider spielte das Wetter nicht so richtig mit so dass die Anzahl der Besucher hinter den Erwartungen zurück blieb. Ein Gottesdienst in der Herzlaker Pfarrkirche sowie eine Moorwanderung rundeten diesen Besuchstag ab. Pfingstmontag war dann der Tag der Heimreise. Gestärkt durch ein reichliches Frühstück, welches bei Werner und Anneliese Recker im Wintergarten eingenommen wurde, machten wir uns bei tropischen Temperaturen auf die Heimreise. Auf einer wiederum geänderten Fahrtroute erreichten wir vor den aufziehenden Gewittern und ohne Panne unsere heimischen Gefilde. Alles in allem eine gelungene Aktion.

 

Termine:

 

1.- 3 August

Fahrt zum Treffen nach Melle Buer

Herrlich gelegen im Wiehengebirge werden wir sicher wieder ein paar nette Tage bei unseren Oldtimerkollegen am Bergsiek verbringen.

Bei Interesse kann auch ein Anfahrt am 2. August erfolgen.

 

23. und 24. August

Oldtimertreffen in Greffen

 

Vorgesehen ist sowohl eine Tagestour als auch eine Übernachtungstour

 

26. September

Jahresausflug zur Firma B. Braun Melsungen

Es sind noch einige Plätze frei !

 

 

Anmeldungen für die Veranstaltungen bei Antonius Recker, Telef. 05426-3207 oder Martin Imhorst , Telef. 05426-3506

 

 

Juli 2014

Sammlung historischer Pflüge erweitert

 

Bislang fehlte er noch in der Sammlung unserer Pflüge,  nun werden wir ihn auf unserem Aktionstag am 14. September im Einsatz präsentieren. Es handelt sich um einen 2 Schar-Kipppflug der Firma Niemeier aus dem westfälischen Riesenbeck mit der Typenbezeichung „Kettenjunge“. Dieser Pflug wurde Anfang der 1950 er Jahre auf größeren landwirtschaftlichen Betrieben als Anhängepflug eingesetzt. Ein Pflug diesen Typs war seinerzeit auf dem Hof Högemann in Averfehrden im Einsatz. Unser Vereinsmitglied Werner Greshake kennt diesen Pflug aus dem FF, er hat seinerzeit, angehängt an einen Lanz-Bulldog, mit einem solchen Pflug gepflügt. Das besondere an diesem Pflug war, das nicht mehr mit zwei Personen gepflügt werden musste, neben dem Fahrer des Treckers war eine zweite Person, der „Kettenjunge“, damit beschäftigt, jeweils den Pflug abzuhängen, zu kippen und wieder anzuhängen. Dieses Umsetzen/Umhängen konnte dank der findigen Konstruktion der Traditionsfirma aus Riesenbeck der Treckerfahrer erledigen, ohne abzusteigen. Der nun im Besitz des V.H.L.T. befindliche Pflug wurde von einem Landwirt aus dem Kreis Unna erworben. Er hatte ihn auf einer von uns besuchten Veranstaltung zum Kauf angeboten. Zu Gast waren wir mit diesem Pflug auf der am 22. Mai stattgefundenen Amatechnika, der Hausmesse der Firma Amazone aus Hasbergen. Auf dieser gut besuchten Veranstaltung wurde neben modernster Landtechnik, im Vordergrund stand hierbei ein mit 19 Patenten belegter Volldrehpflug, historische Landtechnik präsentiert.

 

Termine:

 

Samstag, 26. Juli

Internationales historisches Festival mit über 2000 Treckern und 400 Standmotoren in Panningen/Niederlande.

Geplant sind Fahrgemeinschaften oder bei genügender Beteiligung, der Einsatz eines Busses.

Freitag, 01. August – Sonntag, 03. August

Alttraktorentreffen mit Rahmenprogramm in Melle Buer

 

Donnerstag , 07. August – Sonntag, 10. August

Historischer Feldtag mit Sonderschau Güldner, Deuliwag und John Deere in Nordhorn.

 

Samstag, 23. August – Sonntag, 24. August

Oldtimer-Treckertreffen in Greffen mit umfangreichem  Rahmenprogramm

 

Anmeldungen für alle Veranstaltungen bei

 

Martin Imhorst, Telef. 05426-3506 oder Antonius Recker, Telef. 05426-3207.

Juni 2014

Frühjahrsputz und Ackerbestellung

 

Eine erfreulich große Anzahl von Vereinsmitgliedern hatte sich zur ersten Aktion in diesem Jahr eingefunden. Auf dem „Dienstplan“ stand in erster Linie der Frühjahrsputz des Museums der in diesem Jahr etwas aufwändiger war. Galt es doch, die zahlreichen Gegenstände, die im Rahmen der Sanierung des Scheunengiebels an die Seite geräumt wurden, wieder an den richtigen Platz zu rücken wobei das Putzen der Maschinen und Geräte, die im Rahmen der Bauaktion reichlich Staub angesetzt hatten, notwendiger als in den Vorjahren war. Aufgrund des guten Wetters und der guten Beteiligung konnten parallel zwei weitere Dinge erledigt werden, zum einen das Auffüllen des Holzvorratslagers für den Backofen und im Hinblick auf den diesjährigen Aktionstag am 14. September das Pflanzen von Kartoffeln. Zum Abschluss der Aktion gab es leckere Struwen, frisch aus der Pfanne. Gefreut haben wir uns über die aktive Mithilfe unserer Bürgermeisterkandidatin Magdalene Heuwelmann, der die Aktion gut gefallen hat und die ihre Mithilfe auch  für das nächste Jahr angeboten hat.

 

Termine:

 

Freitag, 06. Juni – Montag, 9. Juni

Treckertreffen am Torfwerk Hahnenmoor

Herzlake/Emsland

 

Samstag, 26. Juli

Internationales Historisches Festival mit über 2000 Treckern und 400 Standmotoren sowie einem interessanten Rahmenprogramm, bei dem historische Geräte zum Einsatz kommen. Das Festival findet in Panningen/Niederlande statt. Geplant ist der Einsatz eines Kleinbusses.

 

Freitag, 1. August – Sonntag, 10. August

Alttraktorentreffen mit Rahmenprogramm in Melle Buer

 

Anmeldungen bei Martin Imhorst, Telef. 05426-3506 oder Antonius Recker, Telef. 05426-3207

 

 

OS 1.TV-Fernsehen zu Gast beim V.H.L.T.

 

Kurz vor Ostern erreichte uns ein Anruf vom regionalen Fernsehsender OS 1.TV. Grund war der Wunsch nach einer Reportage über unseren Verein. Gern entsprachen wir diesem Wunsch, innerhalb kurzer Zeit stand der Drehtermin fest, der sich auf zwei Tage verteilte. Teil 1 fand im und am Museum für Landtechnik in Sudendorf statt. Entsprechend dem Wunsch des Kamerateams wurden Trecker, Maschinen und Geräte bereitgestellt die dann nach den Anweisungen des dreiköpfigen Drehteams in Szene gesetzt wurden. Bei den Dreharbeiten, die hauptsächlich im Außenbereich stattfanden, wurden wir leider immer wieder von heftigen April-Regenschauern unterbrochen, trotzdem hatte das Team nach ca. 2 Stunden alles „ im Kasten". Als Teil 2 war dann ein Interview im Studio des Senders im Medienhaus der Neuen Osnabrücker Zeitung vorgesehen. Wegen einer Erkrankung des Moderators musste dieser Termin leider kurzfristig ausfallen bzw. ein neuer Termin gefunden werden so dass der Sendetermin für die Reportage noch nicht feststeht.

 

Termine:

Donnerstag, 1. Mai
Tagesfahrt zum Oldtimerclub „Schwarze Wolke" nach Leeden
Abfahrt 10.oo Uhr am Museum für Landtechnik

 

Sonntag, 11. Mai
Glandorfer Maimarkt
Ausstellung unserer Alttraktoren im Bereich Rathaus/ Volksbank
ab 10.oo Uhr

 

Freitag, 6. Juni – Montag, 9. Juni
Mehrtagesfahrt zum
Oldtimertreffen am Hahnenmoor in Herzlake/Emsland

Anmeldungen für alle Veranstaltungen bei Martin Imhorst, Telef. 05426-3506 oder Antonius Recker, Telef. 05426-3207.

Mai 2014

April 2014

Bosseln des Vorstands

 

Abweichend von den bisherigen Veranstaltungen (Ortsteil Schwege) fand der in jedem Jahr stattfindende Bosselnachmittag, zu dem die Vorstandsmitglieder mit ihren Partnerinnen eingeladen waren, diesmal im Ortsteil Sudendorf statt. Nach einem etwas holprigen Start über einen Feldweg rollte dann die Kugel auf den Wirtschaftswegen teilweise wie am Schnürchen. Würfe von über 100 m Wegstrecke konnten mehrfach registriert werden. Begleitet wurde der Tross der Aktiven von einem Begleitfahrzeug auf dem die notwendige Verpflegung deponiert war. Bei trockenem, jedoch kühlem Wetter überbrückte man im Laufe des Nachmittags ein Wegstrecke von über 4 km. Mehrere wohlverdiente Pausen mit selbstgebackenem Kuchen und heißen sowie kalten Getränken sorgten für eine gute Stimmung unter den Akteuren. Dank dem mitgeführten „Bergewerkzeug" konnten die einige Male in den Wegeseitengräben landenden, und dann unter der Wasserfläche verschwundenen Kugeln, erfolgreich geborgen werden. Zum Schluss der Wegstrecke konnten die Teilnehmer noch einen wunderschönen Sonnenuntergang erleben bevor es dann zum gemütlichen Beisammensein ins Backhaus ging. Dort waren im Laufe des Nachmittags knusprige Schweinshaxen gegart worden. Bei Speis und Trank klang dieser nette Tag in fröhlicher Runde aus.


Termine:

Freitag, 18. April
Arbeitseinsatz an der Museumsscheune
Beginn 9.oo Uhr

 

Montag, 30. April
Grillen beim Aufstellen des Maibaums
Heimatverein Averfehrden
Beginn: 19.oo Uhr

Februar 2014

Werkzeugsammlung ergänzt und restauriert


Ein kleines Gedicht des V.H.L.T. beginnt mit den Worten: Als einst vor vielen tausend Jahren, der Mensch ein Beil aus Stein erfand.... Zwischen diesen ersten Werkzeugen, die unsere Vorfahren herstellten um sich die tägliche Arbeit zu erleichtern und den Werkzeugen, die sich im Besitz des V.H.L.T. befinden klafft sicher eine große zeitliche Lücke. Interessant ist dieses Sammelgebiet in jedem Fall. In den letzten Jahren hatte sich eine nicht unerhebliche Anzahl von Werkzeugen aller Art angesammelt, die unmittelbar oder mittelbar mit der Landwirtschaft zu tun haben. Dieses Werkzeug war größtenteils in einem stark verrosteten, unansehnlichen Zustand, die Stiele vom Holzwurm befallen. Außerdem vermisste man eine gewisse Systematik, um interessierten Besuchern diese Werkzeuge, die teilweise der jungen Generation nicht mehr bekannt sind, anschaulich und übersichtlich zu präsentieren. Dieser Aufgabe nahmen sich drei V.H.L.T.ler in den vergangenen Wintermonaten an. Franz Papenbrock, Alfons Mennemann und Werner Farwick präsentierten nun das Ergebnis ihrer mühevollen Arbeit. Damit verfügt der Verein in Zukunft über eine komplette Sammlung von altem Schmiedewerkzeug, einen Satz Werkzeug zum Schärfen von Mühlsteinen und Werkzeug zum Anfertigen von Holzschuhen. Dazu kommt, man staune, eine Sammlung von Schmiernippeln bzw. Ölkläppchen die übersichtlich auf einem Brett präsentiert werden.

Ein herzliches Dankeschön an die drei Aktiven für die geleistete Arbeit.

 

Termine:

Rosenmontagsumzug in Warendorf
Montag, 03. März 2014
Traditionsgemäß beteiligen wir uns mit unseren
Alttraktoren am Umzug
Anmeldungen für Kurzentschlossene sind noch möglich.

 

Hygieneschulung für Mitglieder aller Vereine und Verbände
Dienstag, 11. März 2014, 19.30 Uhr Aula der Ludwig Windthorst Schule Glandorf.
Hierbei handelt es sich sowohl um die Erstschulung als auch um die im zweijährigen Rhythmus notwendige Nachschulung.
Für die Erstschulung ist eine Anmeldung unter Angabe der Anschrift nebst Geburtsdatum erforderlich.
Anmeldungen schriftlich per mail an antonius.recker@t-online.de

Generalversammlung des V.H:L.T.
Freitag, 14. März 2014
Schützenhaus Sudendorf
Beginn: 19.30 Uhr

Januar 2014

 

Allgemeine Hygieneschulung für Mitglieder aller Vereine und Verbände

 

Der V.H.L.T. Glandorf organisiert in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsbehörde Osnabrück in diesem Jahr wieder eine Hygieneschulung. Sie ist notwendig, um die gesetzlichen Anforderungen bei öffentlichen Veranstaltungen im Bezug auf die Zubereitung und Ausgaben von Speisen zu erfüllen.
Die Schulung findet zeitgleich als Wiederholungsschulung für alle Personen, die bereits einen entsprechenden Ausweis haben und für Personen, die erstmals geschult werden ,statt.

Zeitpunkt der Schulung

Dienstag, der 11. März 2014 um 19.30 Uhr
Schulungsort: Aula der Ludwig Windthorst Schule Glandorf
Referent: Herr Pille vom Landkreis Osnabrück

Hinweis für die Wiederholungsschulung: Bitte den Ausweis mitbringen
Eine Wiederholungsschulung muss alle zwei Jahre erfolgen.

Hinweis für Personen, die erstmals geschult werden:

Anmeldung bei: Antonius Recker, Sudendorfer Str. 7, 49219 Glandorf, e-mail: antonius.recker@t-online.de
Eine telefonische Anmeldung kann zwecks Vermeidung von Übertragungsfehlern nicht erfolgen.
Bitte deutlich lesbar schreiben da die Daten für den auszustellenden Ausweis übernommen werden.
Die Anmeldung muss enthalten:
Name:
Vorname:..........................Geb.:
Straße:
PLZ: Wohnort
Telefonnummer:

Die Kosten für die Erstschulung betragen € 28,--pro Person , die Kosten für die Nachschulung betragen € 2,-- einschließlich Fahrgeld für den Referenten.

Empfehlung:

Vereine sollten für die Erstschulung zwecks besserer Übersicht eine Sammelanmeldung verwenden und den Gesamtbetrag in einer Summe am Schulungstag bereit halten.
Das Anmeldeformular kann bei Bedarf angefordert werden.

 

Aktuelle Termine:

Bosseln des Vorstands mit Partnern
Samstag, 15. 2. 2014
Beginn: 14.30 Uhr Backhaus Hof Recker

 

Rosenmontagsumzug in Warendorf
Montag, 03. März 2014
Traditionsgemäß beteiligen wir uns mit unseren
Alttraktoren am Umzug
Anmeldungen bei Antonius Recker, Telef. 05426-3207

 

Generalversammlung des V.H.L.T.
Freitag, 14. März 2014

Schützenhaus Sudendorf

Beginn: 19.30 Uhr
Eine schriftliche Einladung folgt noch.

Sie möchten Mitglied werden?

Aufnahmeformular
Beitritts-Formular.pdf
PDF-Dokument [212.5 KB]

Aktuelles

Oktober 2017

September 2017

August 2017

Juli 2017

Juni 2017