2011

Dezember

 

Wir möchten uns bei allen Freunden und Gönnern unseres Vereins, vor allem bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die ein aktives erfolgreiches Vereinsleben nicht möglich wäre, ganz herzlich bedanken.

Wir wünschen Euch ein gnadenreiches, gutes neues Jahr 2012 verbunden mit der Hoffnung, dass wir auch im kommenden Jahr auf Eure Mithilfe zählen können bei der Durchführung unserer Veranstaltungen.

 

Hinweis:

Aktionstag historische Landtechnik

Sonntag, 29. Juli 2012

Oktober

 

Besuch von der Freizeitgruppe der  Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück

 

Die Heilpädagogische Hilfe Osnabrück, die mehrere Einrichtungen im Raum Osnabrück unterhält war erstmals zu Gast in unserem Museum. Die Gruppe, die aus sieben Personen einschließlich der ehrenamtlich tätigen Betreuer bestand zeigte sich sehr interessiert und wissbegierig, zahlreiche Fragen zum früheren Einsatz der historischen Gerätschaften wurden bei der umfangreichen Führung durch die Zeitepochen der Landwirtschaft gestellt. Da einige Besucher aus dem landwirtschaftlichen Umfeld stammten waren ihnen die Maschinen und Geräte durchaus bekannt was wiederum die Führung interessant gestaltete. Bei ausgefallenen, seltenen Objekten wurde bezüglich der Verwendung geraten um dann endlich die Lösung zu finden. Nach der Führung durch das Museum erfolgte ein Abstecher ins alte Backhaus. Auch hier wurde die Funktion und Verwendung erklärt, leider konnte aufgrund der geringen Teilnehmerzahl das Backen von Brot nicht stattfinden. Den Abschluss bildete ein rustikales Essen von Kartoffelpfannkuchen, die aus frisch geernteten Kartoffeln gebacken wurden. Ein Erinnerungsfoto und der Eintrag ins Gästebuch durften ebenfalls nicht fehlen.

 

 

60 Jahre Erntedankumzug in Clarholz

 

………..und wir waren mit dabei! 

Clarholz-Sundern, dieser zum Kreis Warendorf gehörende Ort ist einmal im Jahr, am ersten Sonntag im Oktober,  Ziel zahlreicher Besucher. Grund hierfür ist ein von den Bewohnern dieser Gemeinde organisierter Erntedankumzug. Erntedankumzüge gibt es sicherlich an vielen Orten wenngleich sie in den letzten Jahrzehnten etwas „aus der Mode“ gekommen sind und meistens nur noch zu Jubiläen von Landjugend oder Landvolk stattfinden. Der Erntedankumzug in Clarholz-Sundern mobilisiert im Grunde genommen fast alle Vereine und aus diesem Grund gegründete Zweckgemeinschaften dieser Nordrhein-Westfälischen Gemeinde. Das Ergebnis sind über 100 Zugnummern die damit unangefochten den größten und sicherlich auch schönsten Erntedankumzug in Deutschland darstellen. Alle Motivwagen werden mit Blumen gesteckt so dass es notwendig ist, größere Flächen von Blumen auf den Feldern anzubauen. Teilweise werden für einen Motivwagen mehrere Tausend Blumen in verschiedensten Farben benötigt. Alles in allem ein prachtvoller Anblick, der einen Besuch lohnenswert macht. Mitglieder unseres Vereins stellten eine Erntehelfergruppe dar, die nach getaner Arbeit mit fröhlichem Gesang den Abschluss der Ernte feiert. Das außerordentlich gute Wetter sowie das diesjährige Jubiläum sorgten in diesem Jahr für eine Rekordbesucherzahl, dazu kam der günstige Termin, der Vortag unseres Nationalfeiertags. Zum Ausklang des Tages trafen sich alle Teilnehmer des Umzugs und viele Besucher auf dem Marktplatz des Dorfes. Hierbei konnten die einzelnen Motivwagen noch einmal aus der Nähe bewundert werden.

 

Antonius Recker

September

 

Dreitagesfahrt nach Levern

 

Mittlerweile hat sich innerhalb des V.H.L.T. eine Stammreisegruppe gebildet die innerhalb des laufenden Jahres einige Fahrten zu einschlägigen Veranstaltungen in der näheren und weiteren Umgebung unternimmt. Ziel war diesmal der romantisch historische Ort Levern, der dortige Oldtimerverein hatte nach zweijähriger Pause wieder ein Treffen organisiert. Die Fahrtroute führte über Bad Laer, Bad Rothenfelde, Dissen, Wellingholzhausen, Melle, Melle-Buer, Rabber, Wimmer ins ca. 70 km entfernte Levern , ca 20 km entfernt vom Dümmer See. Insgesamt 12 Teilnehmer hatten sich der Fahrt angeschlossen. Nach einem gemütlichen Abend im internen Kreis bei dem ein kräftiges Abendessen und einige kühle Biere die Grundlage für ein frohes Beisammensein schafften schloss sich am Folgetag nach einem ausgiebigen Frühstück eine vom Veranstalter angebotene Ausfahrt in die nähere Umgebung an. Hierbei wurde bei der Ortsdurchfahrt vom Dorfwirt ein Kräuterschnaps eingeschenkt, eigentliches Ziel mit einer kurzen Pause war eine von einem einheimischen Gewürzhändler errichtete Afrikalandschaft. Hier erwarteten uns afrikanische Musiker mit ihren Buschtrommeln sowie Spezialitäten aus dem schwarzen Kontinent. Der Abend wurde ausgefüllt mit einer zünftigen Oldtimerparty im Festzelt bei dem auch zahlreiche Dorfbewohner zu Gast waren. Traditionell unter alten Eichen wurde am Sonntagmorgen ein reichhaltiges Frühstück gereicht. Im Laufe des Tages lief ein unterhaltsames Programm ab, angefangen vom Bulldogwettheizen bis zum Ackersurfen mit einer Gummimatte hinter einem Schlepper. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die örtliche Blaskapelle. Am frühen Sonntagnachmittag machten wir uns dann auf den Heimweg, der leider aufgrund einer in einem Kreisel falsch gewählten Abfahrt eine Stunde länger als geplant verlief. Hierbei wurden wir jedoch von einer herrlichen Mittelgebirgslandschaft verwöhnt. Bei strahlendem Sonnenschein erreichten wir schließlich wohlbehalten  über Borgholzhausen, Loxten, Füchtorf unsere heimatlichen Gefilde.

Alles in allem wieder eine gelungene, harmonische Ausfahrt.

August

 

Mähdreschen mit Oldtimern

 

Als sich der Landwirt Albert Bunselmeyer aus Hankenberge im Frühjahr des Jahres 1964 einen Selbstfahrermähdrescher zulegte war das bei einem Hof seiner Größe sicherlich eine mutige und vielbeachtete Entscheidung. Noch wenige Jahr zuvor wurden die von einem Selbstbinder gebundenen Garben mit einer Dreschmaschine alter Prägung gedroschen. Albert Bunselmeyer übergab vor einigen Jahren nach über 40 Jahren Einsatzzeit seinen Mädrescher der Marke John-Deere-Lanz mit einer Arbeitsbreite von 1,80 m dem V.H.L.T. Glandorf mit den Worten: „Ich würde mich freuen, wenn der Drescher in gute Hände kommt und ich ihn ab und an mal im Einsatz wiedersehen könnte.“ Dies war in den Folgejahren schon einige Male der Fall, sehr zur Freude der Familie Bunselmeyer, die den Drescher in einem sehr guten Zustand erhalten hatte. Auch in diesem Jahr, abseits vom eigentlichen Aktionstag, kam der MD 150, angetrieben von einem luftgekühlten 28 PS Käfermotor, wieder zum Einsatz. Gemäht wurde an zwei Erntetagen im Juli und August jeweils eine Fläche Wintergerste sowie Triticale. Dabei zeigte sich, dass der Mähdrescher bei fachkundiger Bedienung bzw. Einstellung durchaus noch eine ansehnliche Leistung erbringen kann. Insgesamt wurden ca. 1,5 ha Getreide gedroschen. Beim zweiten Ernteeinsatz kam mit einem gezogenen Mähdrescher der Marke Claas, Typ Garant, Baujahr 1968, ein weiterer Oldtimer zum Einsatz. Bei diesem Gerät handelt es sich um die letzte Baureihe gezogener Mähdrescher der Firma Claas. Er war seinerzeit bereits so konzipiert wie ein Selbstfahrerdrescher (Längsflußdrescher). Weitere Daten: 3 to Eigengewicht, 1800 l Korntank, Zugbedarf: Schlepper mit mindestens 60 PS. Bei unserem Einsatz wurde ein Hanomagschlepper Brillant 700 mit 75 PS Leistung eingesetzt Ein Mitglied des V.H.L.T. hatte den Mähdrescher im letzten Jahr erworben und nach entsprechender Wartung erstmals zum Einsatz gebracht. Mit einem zünftigen Erntedank im kleinen Kreis der Aktiven fand diese Aktion einen schönen, gemütlichen Abschluss.

 

 

Termine

 

Dreschfest in Dreyen

 

03. – 04. September

Wir planen eine Zweitagesfahrt

 

Besichtigung des Krupp-Stahlwerks in Duisburg

09. September

Wie in den vergangenen Jahren schließen wir uns der vom Jagdhornbläsercorps Glandorf organisierten Fahrt an. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bitte bei Interesse umgehend melden.

 

Treckertreffen mit Aktionen in Everswinkel

 

24. und 25. September

Wir planen eine Tagesfahrt am 25. September

 

 

Anmeldungen bei Michael Maag, Telef. 05426-3647 oder Antonius Recker, Telef. 05426-3207

Juli

 

 

Trecker-Treffen am Hahnenmoor


Erstmals veranstaltete die vor einigen Jahren gegründete Oldtimer-Interessengemeinschaft Hasetal ein Treckertreffen. Der Ort des Treffens war das ehemalige Torfwerk am Hahnenmoor in Herzlake. Dieses Torfwerk wurde vor einigen Jahrzehnten aufgegeben und war dem Verfall preisgegeben. Diesen Verfall verhinderte die IG Hasetal indem man in Gemeinschaft mit der Gemeinde Herzlake und der Verfügbarkeit entsprechender Fördermittel, vor allem aber mit einem hohen Maß an ehrenamtlicher Tätigkeit das Torfwerk gründlich renovierte und damit für interessierte Besucher zugänglich machte. Über 6 Stunden Treckerfahrt lagen hinter uns bis wir am Ziel der über 100 km langen Reise waren. Die Gastgeber hatten uns einen herrlichen Campingplatz zugewiesen mit Blick auf das ca. 750 ha große unter Naturschutz stehende Gelände. Gute Dienste tat unser mitgeführter Planwagen mit dem wir eine Tagesfahrt unternahmen. Ziele waren dabei das Stift Börstel, die bekannte Wind- und Wassermühle in Hüven sowie die Gemeinde Herzlake. Eine besondere Attraktion war die abendliche Ausflugsfahrt mit einem 12 Tonnen schweren, 460 PS starken Flugzeugschlepper. Am eigentlichen Veranstaltungstag stand eine fachkundige Führung in das ehemalige Torfabbaugebiet mit seiner einzigartigen Fauna und Flora auf dem Programm. Im Torfwerk selber konnte anhand einer Ausstellung anschaulich die Geschichte des Torfwerks in Augenschein genommen werden. Ein weiterer Höhepunkt war die Fahrt mit der restaurierten Moorbahn, die seinerzeit zum Transport der Torfsoden genutzt wurde. Dabei kam es zu einer Entgleisung die bei der gemütlichen Geschwindigkeit völlig gefahrlos verlief und zur allgemeinen Erheiterung beitrug. Mit vereinten Kräften wurde die Lok wieder auf Gleisen gehievt um anschließend die Fahrt fortzusetzen. Nett und unterhaltsam war auch das abendliche Lagerfeuer mit Live – Musik zu der wir auch unseren Beitrag leisteten. 
Auch das weit nach Mitternacht kurzfristig organisiert Spiegeleieressen trug zur guten Stimmung bei. .

Alles in allem waren sich die Fahrtteilnehmer einig: Das war eines unserer besten Treffen an denen wir in den letzten Jahren teilgenommen haben.

 

Termine:

31. Juli Tagesfahrt zum Treffen in Clarholz

05. August – 07. August

3-Tagesfahrt zum Treffen in Levern

27. – 28. August

2-Tagesfahrt zum Treffen in Greffen

 28. August

Treckertreffen mit Feldvorführungen, eine Veranstaltung der Treckergiganten Tecklenburger Land.
Die Veranstaltung findet am Warendorfer Weg 30 statt, an der Strecke Schwege-Kattenvenne.

Anmeldungen bei :

Antonius Recker, Telef. 05426-3207

oder Michael Maag, Telef. 05426-3647

Juni

 

25 Jahre Bauernmarkt in Füchtorf

 

25 Jahre Bauernmarkt in Füchtorf auf dem Hof Nettelnstroth waren der Grund für eine Einladung, die uns der Eigentümer der Pension, Heinrich Nettelnstroth ausgesprochen hatte. Bereits im Jahr 1992, der Bauernmarkt hatte sich von den Anfängen  im Jahr 1986 gut entwickelt, waren wir erstmals mit unserer seinerzeit erworbenen Buschhoff-Dreschmaschine „am Start“. Seinerzeit konnten wir die erste Füchtorfer Spargelkönigin begrüssen. Sie ließ es sich nicht nehmen, unseren Dreschkasten zu besteigen und von oben die zahlreichen Besucher zu begrüssen. Für das diesjährige Jubiläum hatte sich die Familie Nettenstroth mit der uns eine herzliche Freundschaft verbindet etwas besonderes ausgedacht. Mit einem Schlepperkorso wurde die amtierende Spargelkönigin abgeholt und in einer Ehrenrunde über den Festplatz den Besuchern vorgestellt. Daran schloss sich eine festliche Spargeltafel unter freiem Himmel an der neben den Vertretern der politischen Gemeinde und den letzten drei Spargelköniginnen auch die Mitglieder unseres Vereins, die mit einem Schlepper angereist waren, angehörten.

Für uns alle war das eine tolle Überraschung. Dem Essen schloss sich ein Rundgang über das weitläufige Ausstellungsgelände an.

Am späteren Nachmittag traten wir noch einmal mit unseren Schleppern in Aktion in dem wir einen internen Wettbewerb mit einer Schlepperwippe bestritten. Hierbei ging es darum, den Schlepper möglichst lange in der Waage zu halten. Dies verlangte von den Teilnehmern das gute Beherrschen des Treckers gepaart mit ein bisschen Fingerspitzengefühl. Mit ein paar herzlichen Dankesworten, ausgesprochen von Heinrich Nettelnstroth,  begaben wir uns dann auf die kurze Heimreise.

Uns hat dieser sonntägliche Ausflug ins benachbarte Füchtorf sehr viel Freude gemacht.

Termine:

 

Trecker-Treffen in Clarholz-Herzebrock

 

Samstag, den 30.Juli bis Sonntag, den 31. Juli

Geplant ist sowohl eine Tagesfahrt am 31. Juli als auch eine Zweitagesfahrt vom 30. Juli bis zum 31.Juli.

 

Alttraktorentreffen in Levern

 

Freitag, 05. August bis Sonntag, 07. August

Geplant ist eine 3 - Tagesfahrt

 

Anmeldungen bei Antonius Recker, Telef. 05426-3207 oder

Michael Maag, Telef. 05426-3647

Mai

 

Norddeutsche Meisterschaft in historischer Landtechnik

 

Wieder einmal meinte es der Wettergott gut mit den Akteuren des V.H.L.T. bei ihrer erneuten Auflage dieses nicht alltäglichen Wettbewerbs. Bei strahlendem Sonnenschein und schon fast zu hohen Temperaturen fanden sich zahlreiche Besucher auf dem Hof Recker ein um entweder aktiv am Wettbewerb teilzunehmen oder aber um sich nur die zahlreichen Aktivitäten anzusehen. Als richtig erwies sich wieder einmal die Entscheidung, die Veranstaltung am gleichen Tag durchzuführen wie die Youngtimerfreunde Osnabrück, die ihre Aktivitäten in den Ortskern Glandorf verlegt hatten. Verbunden wurden die beiden Veranstaltungen durch einen kostenlosen Pendelverkehr mit Planwagen. In insgesamt 7 Disziplinen, Wettmelken, Beladen eines Jauchfasses, Ballenknobeln, Geschicklichkeitsfahren mit vertauschtem Lenkgetriebe, Zeitfahren, Erkennen von Treckergeräuschen und Zielschießen mit einem Korngebläse konnten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen. Gestartet wurde in drei Leistungsklassen.

 

Mehr Fotos unter der Fotolagerie: Bitte hier klicken!

 

Ergebnisse:

 

Norddeutsche Meisterschaft

Teilnehmer bis einschl. 14. Lebensjahr:

1´. Tinus Gründker

2. Frederik Maag

3. Matthias Schulte

 

Norddeutsche Meisterschaft

Teilnehmer ab 15 Jahre

  • Frederic Hollmann
  • Tim Piepenbrink
  • Wilhelm Soetebeer

 

Vereinsmeisterschaft des V.H.L.T.

  • Frederic Hollmann
  • Anneliese Hentschel
  • Antonius Recker

 

Die siegreichen Teilnehmer wurden mit Plaketten und Siegerpokalen ausgezeichnet.

 

Die Veranstaltung wurde in diesem Jahr umrahmt von einem Treckertreffen, an dem befreundete Vereine teilnahmen. Ca. 200 Schlepper verschiedenster Baujahre und Typen konnten auf dem Gelände bewundert werden. Ein dicht umlagerter Punkt war die Aktionsfläche der Mini Trucker aus Osnabrück die ihre detailgetreuen Modelle in Aktion vorführten. Eine weitere Hauptattraktion war eine Dampfwalze des Baujahrs 1925 die sich fauchend und pfeifend über die Aktionsfläche in der Wiese bewegte.  Korbflechter, Spinnfrauen, Standmotoren, Holzschuhmacher und Hufschmied sowie das Verladen von Langholz mit alter Ladetechnik boten den Besuchern ein weiteres interessantes Rahmenprogramm. Nicht zu vergessen, die bekannt gute Verpflegung, bestehend aus frisch gebratenem Kartoffelpfannkuchen sowie leckerem Kuchen aus dem Steinofen. Beim ausklingenden Dämmerschoppen, der musikalisch durch unseren Drehorgelspieler Heinz Krift aus Greffen umrahmt wurde, gab es nur rundherum zufriedene Gesichter.

 

Termine:

Donnerstag, 02. Juni bis Samstag 04. Juni

Die Einladung der Traktorenfreunde Ohrbeck haben wir zum Anlass genommen, eine kombinierte Fahrt anzubieten:

  • Tagesfahrt am Fest Christi Himmelfahrt. Für Teilnehmer ohne Trecker wird ein Planwagen eingesetzt.
  • Für interessierte Teilnehmer wird zum gleichen Zielort eine Dreitagesfahrt angeboten. Die Rückfahrt ist am späten Nachmittag des 03. Junis.

 

Historische Landmaschinen am ehemaligen Torfwerk Hahnenmoor in Herzlake.

 

Auf Einladung der Oldtimerfreunde IG Hasetal veranstalten wir vom

10. – 12. Juni eine Dreitagesfahrt.

 

Treckertreffen in Kirchlengern-Klosterbauerschaft

Freitag, 17. Juni – Sonntag 19. Juni

 

Für alle Veranstaltungen sind Anmeldungen erforderlich.

 

Anmeldungen können erfolgen bei:

Antonius Recker, Telef. 05426-3207 oder

Michael Maag, Telef. 05426 – 3647

April

 

Helau in Warendorf

 

Das sonnige, frühlingshafte Wetter war sicher einer der Gründe für den tollen diesjährigen Rosenmontagsumzug in Warendorf . Seit über einem Jahrzehnt beteiligt sich der V.H.L.T. auf Einladung des Bürgerausschuß Warendorfer Karneval an diesem von Heiterkeit und Frohsinn gesprägten Spektakel in der historischen Altstadt von Warendorf. Insgesamt 12 Trecker unserer Vereinsmitglieder waren im Einsatz ,um einen Teil der Motiv – bzw. Begleitwagen zu ziehen. Nach der Aufstellung auf dem Kasernengelände der Bundeswehrsportschule und einem gemeinsamen Mittagessen is Form einer deftigen Erbsensuppe formierte sich der Zug, der in diesem Jahr aus ca. 90 Zugnummern bestand pünktlich um 13.11 Uhr zum Abmarsch. Viele tausend Besucher säumten die teils engen Straßen, zeitweise „ging im wahrsten Sinne des Wortes nichts mehr“. Nach über 4 Stunden trafen sich unsere Akteure wieder auf dem Kasernengelände um dann, schon fast traditionell, den Abend in froher Runde bei „Dinkel Heini“ ausklingen zu lassen. Allen Akteuren hat der Tag sehr viel Freude gemacht , der Einsatz für 2012 wurde bereits wieder geplant.

Februar

 

 

Helferfest im Heimathaus Averfehrden

 

Erfreulicherweise über 70 Teilnehmer konnte der 1. Vorsitzende Antonius Recker auf dem Helferfest am 06. Februar begrüßen. Dabei reichte die Altersstruktur von 15 – 84 Jahre und spiegelte damit ziemlich exakt die „Mannschaftsstärke“ – und Struktur eines Aktionstages wieder. Antonius Recker dankte den anwesenden Mitgliedern und Gönnern für die Unterstützung in den letzten Jahren und verwies darauf, das viel Ehrgeiz und ehrenamtliches Engagement notwendig ist um einen Verein auf gutem Niveau zu halten. Er bat darum, auch bei den kommenden Veranstaltungen, vor allem bei der am 08. Mai stattfindenden Meisterschaft in historischer Landtechnik wieder zur Mithilfe bereit zu sein. Er verwies auch auf den Besuch aus Glandorf /Ohio im Juli diesen Jahres und auf den Kolping-Diözesanentag im September bei dem wieder eine „Einsatztruppe“ notwendig ist.   Nach einem zünftigen Frühschoppen schloss sich ein gutes Mittagessen an, welches von der Gaststätte Herbermann zubereitet wurde. Der Nachmittag wurde bei einem kühlen Bier oder wahlweise einer guten Tasse Kaffee für freundschaftliche und „vereinsfachliche“ Gespräche genutzt. Alles in allem eine runde Sache die den Teilnehmern gut gefallen hat. Gefreut haben wir uns über den Besuch unseres Bürgermeisters sowie seiner Frau. In seinem Grußwort wies er auf den überregionalen Bekanntheitsgrad unseres Vereins hin und ermunterte die Teilnehmer, sich auch künftig in die Vereinsarbeit mit einzubringen. Franz Josef Strauch zählt im Grunde genommen mittlerweile zu unseren Helfern da er uns von unseren Aktionstagen immer wieder tolle pressereife Fotos präsentiert. Als Geschenk überbrachte er einen Bildkalender von Glandorf in dem unserem Verein auch eine Seite gewidmet wurde. Ein Danke auch an den Heimatverein, der uns die Räumlichkeiten für unsere Feier zur Verfügung gestellt hat. 


Termine:

Generalversammlung in der Sudendorfer Schützenhalle

Freitag, 25.03.2011

Beginn: 19.30 Uhr

 

2011

Zu Beginn des neuen Jahres wünschen wir allen Vereinsmitgliedern, Freunden und Gönnern unseres Vereins ein frohes neues Jahr 2011. Wie in den vergangenen Jahren werden wir aktuell über die Termine des laufenden Jahres in den Glandorfer Mitteilungen berichten.

Aktuell stehen folgende Termine an:

Helferfest im Heimathaus Averfehrden am Sonntag, dem 06. Februar ab 11.oo Uhr.

Bereits in der letzten Ausgabe haben wir auf diese Veranstaltung hingewiesen. Eingeladen sind alle Personen, die uns auf unseren Veranstaltungen, bei Restaurierungen von Maschinen und Geräten oder auf andere Art unterstützt haben. Kurzfristige Anmeldungen sind noch möglich.

Teilnahme am Rosenmontagsumzug in Warendorf am 07. März
Wie in jedem Jahr benötigen wir ca. 15 Trecker zum Ziehen der Motivwagen.

Generalversammlung am Freitag, dem 25. März
Versammlungsort: Schützenhaus Sudendorf
Versammlungsbeginn: 19.30 Uhr

Hygienenachschulung
Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest, ob und wann diese Schulung, die wir alljährlich organisiert haben, stattfindet.

Norddeutsche Meisterschaft in historischer Landtechnik am

Sonntag, dem 08. Mai 
Nähere Informationen folgen in einer der nächsten Ausgaben

Ansprechpartner für alle Veranstaltungen sind:
Antonius Recker, Telef. 05426-3207 oder Michael Maag, Telef. 05426-3647

Helferfest im Heimathaus Averfehrden

 

Im zu Ende gehenden Jahr haben uns viele Personen bei unseren Aktivitäten unterstützt und damit die Basis für eine gute Vereinsarbeit geschaffen. Genannt sind hier beispielhaft der große Aktionstag im September 2010, die Betreuung einiger Besuchergruppen, die Aktionen auf dem Kürbismarkt sowie dem Jubiläum der Volksbank Glandorf. Ein wichtiger Bestandteil unserer Vereinsarbeit ist die Restauration und Instandhaltung unserer Maschinen und Geräte sowie diverser Gebrauchsgegenstände aus dem ländlichen Bereich. Auch hier wurden erfreulicherweise einige Objekte in Angriff genommen und zu Ende gebracht. Als Vereinsvorsitzender möchte ich mich dafür ganz herzlich bedanken und im Namen des gesamten Vorstands eine Einladung aussprechen an alle, die in irgendeiner Form für unseren Verein ehrenamtlich tätig waren.

Termin:

Sonntag, der 06. Februar ab 11.oo Uhr im Heimathaus Averfehrden

Nach einem gemütlichen Frühschoppen wollen wir zu Mittag essen und danach den Tag für nette Gespräche nutzen. Im Rahmen einer Diashow werden wir das Jahr 2010 noch einmal in Erinnerung rufen.

Für die Planung benötigen wir von den Teilnehmern bis zum 1. Februar eine Anmeldung, die am einfachsten per Telefon erfolgen sollte. Ansprechpartner sind Michael Maag, Telef. 05426-3647 oder Antonius Recker, Telef. 05426-3207.

Personen die keine Fahrgelegenheit haben sollten dies bei der Anmeldung mit angeben.

Allen Freunden und Gönnern wünschen wir in Gesundheit ein gutes neues Jahr verbunden mit der Bitte, uns auch in Zukunft zu unterstützen.


Antonius Recker

Sie möchten Mitglied werden?

Aufnahmeformular
Beitritts-Formular.pdf
PDF-Dokument [212.5 KB]

Aktuelles

Oktober 2017

September 2017

August 2017

Juli 2017

Juni 2017