Aktuelles 2019

Oktober 2019

Tagesfahrt zum Kernkraftwerk Lingen

 

Da bereits im Jahr 2022 das letzte Kernkraftwerk Deutschlands vom Netz geht wollten wir die sich noch bietende Gelegenheit nutzen, die derzeit modernste Anlage der BRD in Lingen zu besichtigen. Im Jahr 1988 ging das Kraftwerk ans Netz mit einer Kapazität, die ausreicht um den Verbrauch von 3,5 Millionen Haushalten sicher zu stellen. Die 1.329 Megwatt-Anlage wird gespeist von 193 Brennelementen mit je 300 Brennstäben, die über 1,5 Millionen PS Leistung erzeugen, die dann die 8m im Durchmesser großen Turbinen mit trockenem Heißdampf versorgen und die gewaltige Kraft über eine 1 m starke massive Welle auf die Generatoren übertragen. Der eigentlichen Besichtigung ging eine umfangreiche Informationsrunde voraus in der wir ausführlich und kompetent über den Betrieb mit seinen 250 Mitarbeitern informiert wurden. Den Zuhörern wurde klar, dass die vorzeitige Abschaltung dieser Anlage, die eigentlich bis zum Jahr 2028 betrieben werden sollte, Versorgungsrisiken mit sich bringt auf die wir derzeit nur ungenügend vorbereitet sind. Beim Rundgang mussten wir auf einen Teilnehmer verzichten. Der Grund war eine am Vortag durchgeführte radiologische Untersuchung mit einer entsprechenden Strahlenbelastung die beim Abtasten mit einem Messgerät festgestellt wurde. Eine auf diese Weise eingeschleppte Strahlenbelastung hätte evtl. zu einer meldepflichtigen Störfallanazeige geführt. Imposant beim Rundgang war das Kesselhaus sowie der riesige Kühlturm in dem pro Sekunde über 1000 l Wasser verdampft wird. Das ganze Gelände wird wie ein Hochsicherheitstrakt überwacht, jeder Teilnehmer wurde intensiver als auf einem Flughafen üblich überprüft. Der über drei Stunden dauernden Besichtigungstour folgte ein Mittagessen in der nahegelegenen Hotel – und Freizeitanlage Hanekenfähr. Dem Mittagessen schloss sich eine 2-stündige Bootsfahrt auf der Ems an, flussaufwärts in Richtung Emsbüren. Bei Kaffee und Kuchen genossen wir die tolle, naturbelassene Flusslandschaft mit den grünen Auen an beiden Uferseiten. Nach einem Gruppenfoto am Anlegerpunkt traten wird die Heimreise und schlossen den schönen Ausflugstag mit einem gemeinsamen Abendessen in der Gaststätte Buller ab.

 

Termine:

Weihnachtsmarkt in der Glandorfer Windmühle

am 14. und 15. Dezember.

Wir beteiligen uns mit einem Wurstebrot und Leberwurststand und bieten außerdem Buchweizenpfannkuchen an. Wir freuen uns über freiwillige Helfer, die sich bei Martin Imhorst, Telef. 3506 oder Antonius Recker, Telef. 3207 melden können.

 

Fahrt zum Niedersächsischen Landtag mit Besuch des Weihnachtsmarkts Hannover am 16. Dezember

Die Fahrt wird von unserem Landtagsabgeordneten Martin Bäumer organisiert und kostet nur € 8,-- pro Teilnehmer.

Interessierte melden sich bitte direkt im Wahlkreisbüro von Martin Bäumer unter der Telefonnummer 05426-933165 in der Zeit von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr.

September 2019

In kleiner Besetzung auf großer Fahrt

 

Nachdem der Oldtimerverein Haselünne-Schleper den V.H.L.T. in der Vergangenheit im Rahmen der Aktionstage mehrfach besucht hatte machten wir uns mit einer kleinen Gruppe von 3 Schleppergespannen auf den Weg ins ca. 100 km entfernte Haselünne. Die „Schleperaner“ veranstalten im Vier-Jahresrhythmus ihr traditionelles Oldtimertreffen auf dem vereinseigenen Gelände. Dort wurde vor einigen Jahren eine geräumige Mehrzweckhalle errichtet in dem die zahlreichen restaurierten Landtechnikexponate ausgestellt werden, die aber auch bei Veranstaltungen genutzt wird. Auf dem geräumigen angrenzenden Gelände, einem abgeernteten Getreidefeld, wurden mehrere Aktionen geboten. Dazu gehörte ein Treckertreck bei dem jeder Teilnehmer die Leistung seines eigenen Treckers testen konnte sowie als Hauptattraktion ein Göpel mit einem Durchmesser von 15 m, der von einem Pferd bewegt wurde und einen Spitzdrescher antrieb. Nett und unterhaltsam war der gemütliche Grillabend bei dem die Gelegenheit bestand, zu fachsimpeln und neue Kontakte zu knüpfen. Wir Glandorfer nahmen die Gelegenheit war, auch den Stadtkern von Haselünne mit den drei Brennereien und das angrenzende Naturschutzgebiet Wacholderhain zu erkunden. Mit dem sich anschließenden Haselünner See und ursprünglichen Feuchtwiesen, auf denen eine Wildpferdherde das Gras kurz hält, verfügt die Region über ein lohnenswertes Ausflugsziel. Das angenehme Wetter rundete unseren Aufenthalt ab. Ohne Panne kehrten wir wohlbehalten wieder zurück wobei uns das genutzte Navi einige Fahrtkilometer sparte und sonst unbekannte Landstriche, abseits von viel befahrenen Straßen, zu sehen waren.

 

Termine:

Samstag, 05. Oktober Remsede

Treckertreffen mit Ausfahrt und Korso durch das Dorf

Treffpunkt Remsede um 10.00 Uhr

Eine gemeinsame Anfahrt zu dem Treffen ist nicht vorgesehen

August 2019

Tolle Tage in Levern

 

Fast schon zur Tradition zählt die Teilnahme am Oldtimertreffen der Traktorenfreunde in Levern, welches im zweijährigen Rhythmus stattfindet. In diesem Jahr feierte der gastgebende Verein sein 25-jähriges Bestehen, Grund genug, um mit einer „starken Truppe“ an den Start zu gehen. Der gastgebende Verein konnte eine Rekordbeteiligung verzeichnen und bot den Teilnehmern und Besuchern ein unterhaltsames Programm an. Hervorzuheben ist das reichhaltige Frühstücksbuffet, für das die Leverner bekannt sind. Erfreulich aus Sicht des V.H.L.T. war vor allem die gute Mischung aus jungen und alten Mitgliedern die sich an dieser Tour beteiligten. In guter Harmonie wurde das Wochenende bei angenehmen äußeren Bedingungen verbracht. Pannenfrei und wohlbehalten kehrten alle Teilnehmer nach ca. 3,5 –stündiger Fahrtzeit wieder zurück.


 

Aktuelle Termine

 

Unter dem Motto „Der Venner Berg ruft“ laden die Oldtimerfreunde aus Venne zu einer mehrtägigen Veranstaltung ein.

Geplant ist eine Mehrtagestour vom 30.08. – 01.09.2019

 

16. Dreschfest der Alttraktoren- und Landmaschinenfreunde Dreyen am 07. und 08. September 2019

Geplant ist eine 3-Tagestour

 

Oldtimertreffen des Oldtimerclubs Hasetal-Schleper Haselünne am 8. September 2019

Erstmalig planen wir eine Teilnahme an diesem Treffen im Rahmen einer 3-Tagestour vom 6.-8. September.

Uns erwartet:

Eine große Ausstellung von Treckern, landwirtschaftlichen Maschinen und Motorrädern.

Zahlreiche Attraktionen und Vorführungen.

Versteigerung von Maschinen

 

Aus organisatorischen Gründen ist für alle Veranstaltungen eine Anmeldung nötig. Ansprechpartner sind:

Martin Imhorst, Telef. 05426-3506 oder

Antonius Recker, Telef. 05426-3207

Juni 2019

Sommerflimmern – Kino auf dem Lande 2019: „Dorfgeflüster“


Ob laut oder leise: Beim „Sommerflimmern – Kino auf dem Lande“ wird dieses Jahr vom 12. Juli bis zum 24. August „Dorfgeflüster“ zu hören sein. An 14 Orten und Abenden zeigen der Landschaftsverband Osnabrücker Land (LVO) und die Film- und Bildungsinitiative, was Dorfgemeinschaften zu bieten haben und wie die Menschen sich dort begegnen, sich lieben, intrigieren, sich streiten und wieder vertragen. Die Auftaktveranstaltung am 12. Juli findet ab 19.30 Uhr zum dritten Mal in Folge auf dem Gelände des Museums für historische Landtechnik in Glandorf, Sudendorfer Straße 7, statt.

Die beteiligten Spielstätten haben sich zum Thema passende Spielfilme ausgesucht. In Glandorf entschied sich der Verein zur Erhaltung historischer Landtechnik für „Die Pariserin – Auftrag Baskenland“ (12. Juli), In dieser schwungvollen französischen Komödie aus dem Jahr 2017 soll die Pariserin Sybille einen kleinen Laden im Baskenland für eine Supermarktkette aufkaufen. Der Neffe des Inhabers, Ramuntxo, ist dagegen. Nach einigen Gläsern baskischen Likörs bewegt sich etwas, auch in Sachen Liebe. Doch mit der Ex-Verlobten Ramuntxos, ist nicht zu spaßen. Als ETA-Mitglied bringt sie Sybille in Schwierigkeiten. Doch ein Happy End ist unvermeidlich.

Vor dem Filmbeginn um ca. 22 Uhr gibt es ab 19.30 Uhr auf dem Gelände des Museums unterhaltsame Spiele unter Einbeziehung historischer Landtechnik, Oldtimer-Trecker zum Selbstfahren und die Möglichkeit das Museum zu besichtigen. Die Vereinsmitglieder bieten zudem Bratwürste, Pommes Frites und als besondere lokale Spezialität Buchweizen-Pfannkuchen an.

Neben dem Spielort in Glandorf gibt es noch auf elf weiteren Höfen und anderen schönen Orten im Landkreis Open Air-Kino im Rahmen des Sommerflimmern. Erstmals nimmt neben den bekannten Höfen und Plätzen auch die Samtgemeinde Neuenkirchen an dem beliebten Open Air-Kino teil – auf dem Gelände der Trecker- und Raritätenfreunde in Merzen.

Der Filmbeginn richtet sich jeweils nach dem Sonnenuntergang. Vorher besteht für Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, u. a. an Hofführungen, einer kurzen Atemtherapie, einer Hommage an den Künstler Rudolf Englert oder verschiedenen kulturellen Angeboten teilzunehmen. Vorhandene Hofläden sind geöffnet, für Speisen und Getränke ist gesorgt und es gibt immer eine überdachte Schlechtwetter-Alternative.

Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro, ermäßigt 4 Euro und mit KUKUK-Card 1 Euro. Weitere Informationen und Kartenvorverkauf (empfohlen) unter T 05403/72455-0, das gesamte Programm mit Anfangszeiten, den einzelnen Vorprogrammen sowie Tipps und Hinweisen unter www.sommerflimmern.de.

Im Juli 2018 konnten die Veranstalter 200 Gäste beim Sommerflimmern – Kino auf dem Lande in Glandorf begrüßen. Foto: Gabriele Janz, LVO

Das Sommerflimmern – Kino auf dem Lande beginnt am 12. Juli 2019 mit der französischen Komödie „Die Pariserin – Auftrag Baskenland. Spielort ist das Museum für historische Landtechnik in Glandorf. © Warner Bros. Entertainment GmbH

Erfolgreiche Teilnahme beim Salzlauf über die Bever

 

Bei dieser Traditionsveranstaltung, die immer am 21. Juni zur Sonnenwende stattfindet vertraten drei V.H.L.T. Mitglieder die Glandorfer Farben. Obwohl vorher nicht geübt wurde stellte sich die Mannschaft, bestehend aus Sebastian Walgern, Frederic Hollmann und Thomas Ahmann in einer Top Form vor. Alle drei Starter überquerten ohne Absturz die Bever wobei Frederic Hollmann mit gestoppten 14 Sekunden eine neue absolute Bestzeit aufstellte. Nach Übernahme der Ehrenurkunde, mit der sie zu Königen des Salzschmuggels ernannt wurden, nahmen alle drei ein gemeinsames freiwilliges Bad im Grenzfluss Bever, der einst die  Königreiche Preußen und Hannover voneinander trennte.

 

 

Aktuelle Termine:

25 Jahre Altmaschinenfreunde Levern

Mehrtagestour vom 02. – 04. August 2019

 

Aktionstag des Vereins Oldtimerschlepper Riesenbeck

Sonntag, 18. August 2019

Wir besuchen diese Veranstaltung ohne Schlepper. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet.

 

Unter dem Motto „Der Venner Berg ruft“ laden die Oldtimerfreunde aus Venne zu einer mehrtägigen Veranstaltung ein.

Geplant ist auch hier eine Mehrtagestour vom 30.08. – 01.09.2019

 

Tagesfahrt mit den Glandorfer Jagdhornbläsern am 27.09.2019

Hauptzielpunkt ist in diesem Jahr das Kernkraftwerk in Lingen mit einer über dreistündigen Besichtigung. Da die maximale Gruppengröße 30 Personen beträgt empfiehlt sich bei Interesse eine umgehende Anmeldung. Diese muss in schriftlicher Form erfolgen da wir alle persönlichen Daten der Besucher einreichen müssen. Am einfachsten ist eine Kopie des Personalausweises wobei beide Seiten kopiert werden müssen. 

 

Aus organisatorischen Gründen ist für alle anderen Veranstaltungen ebenfalls eine Anmeldung nötig. Ansprechpartner sind:

Martin Imhorst, Telef. 05426-3506 oder

Antonius Recker, Telef. 05426-3207

Mai 2019

Zu Besuch im Heimatmuseum Borgloh und am Renkenörener See

 

Nach mehrjähriger Pause fand in diesem Jahr wieder die früher traditionelle Christi-Himmelfahrt-Tagesfahrt mit Oldtimertreckern statt. Erstes Ziel war das von Johannes Schröder in seinem privaten Wohnhaus untergebrachte Heimatmuseum. Nachdem wir unsere Schlepper nach einer gemütlichen Maifahrt durch die „Borgloher Schweiz“ auf dem Kirchparkplatz in Borgloh geparkt hatten begrüßte uns der 70 – jährige Hausherr auf seinem Anwesen. In seiner engen, aber gemütlichen Bauernstube schenkte uns Johannes einen Begrüßungsschnaps ein und erzählte dann über den Beginn seiner Sammelleidenschaft und die zahlreichen Exponate, die sämtliche Räume des Hauses in Beschlag genommen haben. Die Sammlerstücke stammen ursprünglich fast ausnahmslos aus der Borgloher Gegend wobei sich Johannes Schröder nicht auf ein gewisses Sammelgebiet beschränkt hat. Da Johannes Schröder auch ein leidenschaftlicher Naturfreund und Jäger ist gehören auch seine Jagdtrophäen dazu. Das zweite Ziel unserer Fahrt war der mittlerweile im weiten Umkreis bekannte und beliebte Renkenörener See. Der durch das Aufstauen eines Baches angelegte See war ursprünglich in privatem Besitz, wurde aber vor einigen Jahren dem Heimatverein Borgloh geschenkt. Um den See schlängelt sich ein Fußweg mit zahlreichen Anlaufstationen wie Sitzgelegenheiten oder Skulpturen von Künstlern, die den Randbereich des Sees als Ausstellungsplattform nutzen. Im Eingangsbereich des Sees befindet sich ein Café, welches auch von uns für eine gemütliche Kaffeepause genutzt wurde. Am späten Nachmittag setzten wir dann unsere Tour mit dem Ziel „Heimat“ fort, teilweise über steil ansteigende Wege, die einigen Treckern die letzten PS abverlangten. Der Tag klang mit einem gemütlichen Abschlussgrillen am Backhaus aus.

 

 

Termine des V.H.L.T.

 

Sommerflimmern auf dem Lande

Open Air – Kino am Freitag, dem 12. Juli

Zum dritten Mal in Folge findet für den südlichen Landkreis diese vom Landschaftsverband Osnabrücker Land organisierte Veranstaltung am Museum für Landtechnik statt. Der Filmbeginn ist für ca. 22.oo Uhr geplant wobei bereits ab 19.30 Uhr die Hofpforten geöffnet sind für unterhaltsame Spiele, die Besichtigung des Museums sowie für eine nette Abendunterhaltung mit Speisen und kühlen Getränken.

Der Titel des Films lautet: Die Pariserin-Auftrag Baskenland.

Etwas zum Inhalt des Films:

Die Pariserin Sybille soll einen kleinen Laden im Baskenland für eine Supermarktkette aufkaufen. Doch Ramuntxo, der Neffe des Inhabers, ist dagegen. Erst als er mit Sybille einige Gläser baskischen Likörs genossen hat, bewegt sich etwas. Auch in Sachen Liebe. Damit hat Arantxa, Ramuntxos Ex-Verlobte und ETA-Mitglied, ein Problem. Als Arantxa eine Entführung vortäuscht, droht die Lage zu eskalieren. Aber Sybille lernt schnell. Sogar wie man einen Raketenwerfer bedient. Doch auch in dieser schwungvollen Komödie ist ein Happy End unvermeidlich……

Der Film dauert 98 Minuten und ist absolut jugendfrei = ab 0 .

 

Kartenvorverkauf bis eine Woche vor der Veranstaltung unter der Telefonnummer 05403-724 55-0 zum Preis von € 5,00, ermäßigt € 4,00.

An der Abendkasse sind wahrscheinlich auch noch Karten erhältlich.

 

Bei regnerischem Wetter findet die Veranstaltung mit begrenztem Sitzplatzangebot in der Scheune statt.

 

Freitag, der 02. August bis Sonntag, 04. August.

25 Jahre Landmaschinenfreunde Levern

Wir planen eine 3-Tages-Tour.

Anmeldungen bei Martin Imhorst, Telef.

April 2019

8. Norddeutsche Meisterschaft in historischer Landtechnik

Sonntag, 12. Mai 2019

 

Im zweijährigen Rhythmus, in diesem Jahr am Sonntag dem 12. Mai, treffen sich interessierte Landmaschinenfreunde und Besucher aus allen Altersstufen um auf dem Hof Recker, am Museum für Landtechnik, einen unterhaltsamen Tag mit vielen interessanten Darbietungen zu erleben . Die Meisterschaft findet im jährlichen Wechsel mit dem Aktionstag statt. Bei dem Wettbewerb, an dem alle Besucher ab dem 10. Lebensjahr teilnehmen können, kommt historische Landtechnik unter Wettkampfbedingungen zum Einsatz wobei der Faktor Spaß eine große Rolle spielt. Neben bewährten Disziplinen gibt es immer wieder Neuerungen, so in diesem Jahr das Spalten von Brennholz oder das zielgenaue Gießen von Wasser mit einem Frontladertrecker.

Die drei Erstplacierten in den drei Wertungsklassen werden mit Pokalen und Plaketten ausgezeichnet.

Neben dem eigentlichen Wettbewerb wird ein interessantes Rahmenprogramm geboten mit dem Schwerpunkthema Holzbearbeitung.

 

Im Einsatz sind:

 

Holz rücken und verladen mit Kaltblutpferdegespannen, Mobiles Sägewerk, Baumkletterer, Brennholzsäge mit angebautem Holzspalter, Zersägen von Stämmen mit der Motorsäge

 

Außerdem erwartet die Besucher:

 

  • Ausstellung von ca. 150 Alttraktoren

  • Rundfahrt durch die Gemeinde mit Alttraktoren (Treckercorso) am Samstag, dem 11.5.2019 ab ca. 14.00 Uhr

  • Ausstellung von historischen Landmaschinen

  • Kostenlose Besichtigung des Museums für Landtechnik

  • Parcours des Osnabrücker Minitruckclubs

  • Seilereivorführungen

  • Holzschuhmacher

  • Riesenschiffschaukel

  • Trettreckerparcour

  • Kinderschminken

  • Ballonwettbewerb

  • Trampolin

  • Selbstfahren mit einem Oldtimertrecker für Jung und Alt

  • Diverse Verkaufsstände an denen teilweise auch handwerklich gearbeitet wird.

Bereits am Samstagabend findet ein gemütlicher Abend am Lagerfeuer mit kühlen Getränken und deftigem Essen statt zu dem außer den angereisten Treckerfahrern auch interessierte Bürger recht herzlich eingeladen sind.

 

Hinweisen möchten wir auf den Shuttleverkehr mit Planwagen. Haltepunkte sind der Veranstaltungsort in Glandorf Sudendorf, der Lidl-Parkplatz am großen Kreisel und der Thieplatz. In kurzen Zeitabständen bieten wir in der Zeit von 10.30 Uhr – 18.oo Uhr diesen Service an. Am gleichen Tag findet im Ortskern von Glandorf und bei den Glandorfer Autohäusern eine Ausstellung des Youngtimerclubs Osnabrück statt. Beide Veranstaltungsorte werden mit dem Shuttleverkehr verbunden.

 

Für eine bekannt gute Verpflegung mit Reibekuchen, Pellkartoffeln, Cafeteria mit selbst gebackenem Kuchen/Brot aus dem Steinofen, Bratwurst/Pommes sowie kühle Getränke ist selbstverständlich gesorgt.

 

Herzlich willkommen auf unserer Veranstaltung zu einem unterhaltsamen Tag für die ganze Familie.

 

 

Sonstige Termine des V.H.L.T.

 

Mittwoch, 1. Mai Treffen in Wechte

Um die Ausfahrt durch den Teutoburger Wald nicht zu verpassen treffen wir uns um 9.00 Uhr auf dem Hof Recker

 

Vorbereitungen für unsere Veranstaltung am 12.5.2019

Ab Freitag, dem 3.5.2019 laufen die Vorbereitungen für die Norddeutsche Meisterschaft in historischer Landtechnik. Wir freuen uns auf freiwillige Helfer.

 

Donnerstag, 30. Mai Vatertags Tour

Nach mehrjähriger Pause wollen wir in diesem Jahr mal wieder eine Tagestour mit einem interessanten Zwischenziel organisieren. Abschluss mit Grillen am Backhaus.

 

Anmeldungen für beide Veranstaltungen bei Martin Imhorst, Telef. 05426-3506 oder 0171-7921977

März 2019

Winterwanderung mit Oldtimerbesichtigung und

Haxenessen

 

Eigentlich war auch in diesem Winter eine Bosseltour angesagt, an deren Stelle fand jedoch ein Winterspaziergang mit einem für Oldtimerfreunde interessanten Ziel statt. Wilhelm Middelberg hat zwar keine Alttraktorensammlung dafür aber in den vergangenen Jahrzehnten eine imposante Sammlung von Autos zusammengetragen. In einer ehemaligen Möbelfabrik reihen sich zahlreiche Autos verschiedenster Marken aus dem In – und Ausland aneinander, nahezu alle fahrbereit wie Wilhelm auf Nachfrage berichtete. Bei einem zweistündigen Rundgang durch die Ausstellungshallen wurden Details zu den einzelnen Exponaten erklärt sowie auch die teilweise interessante Herkunft erläutert. So besitzt Wilhelm Middelberg beispielsweise einen Mercedes, der ursprünglich von Prinz Bernhard der Niederlande gefahren wurde oder einen Rolls Roys des ehemaligen Modezaren Mooshammer. Zu bestaunen sind auch imposante Jungoldtimer der Nobelmarken Ferrari, Porsche, Mercedes oder BMW. Alles übersichtlich aneinandergereiht und teilweise in einem exzellenten Originalzustand. Alles in allem ein fachlich geführter Rundgang mit vielen interessanten Erklärungen zur Geschichte der Automobilindustrie. Ein herzliches Dankeschön an Wilhelm Middelberg für dieses tolle Erlebnis. Der Nachmittag fand seinen Abschluss im Backhaus mit einem zünftigen Haxenessen. Verantwortliche Vereinsmitglieder am Backofen waren erstmalig Klaus Wördemann und Kerstin Berstermann. Auch hier kann man nur sagen: Gelungen und Danke !

 

Termine des V.H.L.T.

 

Freitag, 19.April 2019

Frühjahrsputz Museum mit Struwen essen

Beginn: 9.00 Uhr

 

Mittwoch, 01. Mai 2019

Treckertreffen in Lengerich Wechte

Um die interessante Ausfahrt in Wechte nicht zu verpassen starten wir bereits um 9.00 Uhr, nicht wie um Jahresprogramm angegeben um 10.00 Uhr. Für Teilnehmer ohne Trecker wird ein Planwagen mitgenommen.

 

Samstag, der 11. Mai und Sonntag, der 12. Mai

Norddeutsche Meisterschaft in historischer Landtechnik mit interessantem Rahmenprogramm.

Für die Vorbereitungen ab dem 4. Mai freuen wir uns über freiwillige Helfer.

Februar 2019

Traditionelles Soppen iärten in rustikaler Atmosphäre

 

Schon zum 26. Mal trafen sich die Mitglieder der ehemaligen Dreschgemeinschaft Sudendorf-Schierloh, aus der später der V.H.L.T. hervorging, zu einem deftigen Drescheressen. Mit von der Partie waren wie in jedem Jahr einige geladene Gäste. Die Umgangssprache an diesem Abend ist natürlich Plattdeutsch. Der Stuten Soppen wird traditionell gemeinsam aus einem Topf gegessen und gehörte früher an den Dreschtagen auf den Höfen zur Standardverpflegung beim gemeinsamen Frühstücken der zahlreichen Helfer. Karl Papenbrock, in dessen Räumen das Essen stattfand, war selber mit seinem Vater als Besitzer einer großen Lohndreschmaschine bis zum Anfang der 1960 er Jahre vom Ende der Ernte bis zum darauffolgenden Frühling unterwegs, um das in Scheunen eingelagerte Getreide zu dreschen. Er berichtete davon, dass der an sich schmackhafte Soppen von einigen für ihren Geiz bekannten Bauern sehr sparsam und damit wenig schmackhaft hergestellt wurde. Anstatt aus Brühe bestand die Flüssigkeit mehr aus Wasser. Der von Maria Papenbrock in bekannt guter Qualität zubereitete Soppen wurde in zwei rustikalen gusseisernen Töpfen serviert um den sich diesmal 13 Teilnehmer scharten. „Bewaffnet“ mit einem Löffel wurden beide Töpfe bis auf den Grund geleert. Ein Teilnehmer brachte es auf den Punkt: „Die Veranstaltung hatte wieder einmal „Ohnesorg“- Charakter.

Ein besonderer Dank gilt Maria Papenbrock für das schmackhafte Essen. Sie hatte die Zubereitung des Stuten-Soppen erst nach ihrer Einheirat auf dem Hof Papenbrock gelernt.

Wer Interesse an der Zubereitung hat kann das Rezept hier nachlesen.


 

 

Holz schneiden mit einem mobilen Sägewerk

Anlässlich unseres Aktionstages am 12. Mai 2019 wird auch ein mobiles Sägewerk im Einsatz sein. Hierfür suchen wir noch Stammholz zum Schneiden. Für einen günstigen Satz kann das Holz geschnitten werden. Bei Interesse bitte melden bei Antonius Recker, Telef. 05426-3207.


 

Aktuelle Termine:

Rosenmontagsumzug in Warendorf am 4.3.2019

Zu den festen Terminen im Jahreskreis zählt unsere Teilnahme am Rosenmontagsumzug seit über zwei Jahrzehnten. Auch in diesem Jahr werden wir mit unseren Treckern am Umzug teilnehmen. Interessierte bitte melden bei Antonius Recker, Telef. 05426-3207.


 

Generalversammlung in der Sudendorfer Schützenhalle am Freitag,

dem 15. März 2019. Beginn: 19.30 Uhr

 

Januar 2019

Scherenschleifer mit Leib und Seele

 

Alljährlich zur Winterzeit ist er mit seinem Lieferwagen unterwegs um seine Stammkundschaft zu besuchen. Karl Heinz Jörling aus Westbevern hat sein Fahrzeug mit allem ausgestattet was man braucht, um Messer und Scheren wieder „schnittfest“ zu machen. Karl Heinz Jörling ist schon 86 Jahre alt und stammt ursprünglich aus der Messerstadt Solingen. Dort führte er bis in die 1960er Jahre mit seinem Vater, der im letzten Jahr im gesegneten Alter von 108 Jahren verstorben ist, eine eigene Fabrik mit dem Schwerpunkt Haushaltsmesser. Der angelieferte Stahl wurde in seinem Betrieb zugeschnitten und in der gewünschten Form verarbeitet. Die Griffe, die seinerzeit ausschließlich aus Holz waren, wurden ebenfalls selbst hergestellt. Karl Heinz Jörling berichtet, dass sein Vater auf diesem Gebiet der Fachmann war und das Holz im Wald persönlich auswählte. Die ausgeschnittenen Rohlinge wurden mit Feile und Schmirgel so bearbeitet, dass sie in eine Form passten und damit sichergestellt wurde dass die Maße immer gleichbleibend waren. Nachdem sein Betrieb in Solingen dem Strukturwandel zum Opfer gefallen war verdiente Karl Heinz Jörling seinen Lebensunterhalt ausschließlich mit der mobilen Scherenschleiferei. Heute betrachtet er seine Touren mehr als sinnvolle Freizeitbeschäftigung und pflegt auf diesem Weg seine sozialen Kontakte. Übrigens: Seine Fingernägel haben noch nie eine Schere gesehen. Sie werden bei Bedarf auf dem Messerschleifband zurückgeschliffen.

 

Holz schneiden mit einem mobilen Sägewerk.

Anlässlich unseres Aktionstages am 12. Mai 2019 wird auch ein mobiles Sägewerk im Einsatz sein. Hierfür suchen wir noch Stammholz zum Schneiden. Für einen günstigen Satz kann das Holz geschnitten werden. Bei Interesse bitte melden bei Antonius Recker, Telef. 05426-3207.

 

Aktuelle Termine:

 

Grünkohlessen und Winterversammlung der Oldtimervereine des Osnabrücker und Tecklenburger Landes am Samstag, dem 16.2.2019

Kosten pro Person = € 15,00

 

Winterspaziergang des Vorstands mit Haxen essen im Backhaus am Samstag, dem2.3.2019 mit Partnerinnen.

Treff 14.oo Uhr am Backhaus. Eine interessante Besichtigung ist mit eingeplant. Anmeldungen bei Antonius Recker, Telef. 05426-3207

 

Rosenmontagsumzug in Warendorf am 4.3.2019

Zu den festen Terminen im Jahreskreis zählt unsere Teilnahme am Rosenmontagsumzug seit über zwei Jahrzehnten. Auch in diesem Jahr werden wir mit unseren Treckern am Umzug teilnehmen. Interessierte bitte melden bei Antonius Recker, Telef. 05426-3207.

 

Generalversammlung in der Sudendorfer Schützenhalle am Freitag,

dem 15. März 2019. Beginn: 19.30 Uhr

Sie möchten Mitglied werden?

Aufnahmeformular
Beitritts-Formular.pdf
PDF-Dokument [212.5 KB]

Aktuelles

Oktober 2019

September 2019

August 2019

Juni 2019